Kieferorthopädin im Gespräch mit Patientin und Mutter

Was passiert nach der kieferorthopädischen Behandlung?

Worauf müssen Sie oder Ihr Kind danach achten?

Die kieferorthopädische Therapie wurde durchgeführt, um die Zahnstellung und die Lage der Kiefer zu einander zu korrigieren, funktionale Beeinträchtigungen zu beheben und abschließend auch die Ästhetik der Zähne deutlich zu verbessern. Für dieses Ergebnis haben Sie in Ihre Behandlung oder in die Behandlung Ihres Kindes viel Zeit, Mühe und Aufwand investiert. Deswegen sollte dieses Behandlungsergebnis auch nach dem Ende der Therapie unserer 360°zahnspange Kieferorthopädie in Düsseldorf Oberbilk erhalten bleiben.

Bei einer Behandlung mit einer festen Zahnspange ist der Moment, in dem diese entfernt werden kann, mit der aufregendste Teil der ganzen kieferorthopädischen Therapie. Eine feste Zahnspange wird in einem Termin entfernt. Nach der aktiven kieferorthopädischen Behandlung folgt dann die Retentionsphase, auch Stabilisierungsphase genannt. Diese Stabilisierung und auch das weitere Befolgen unserer Empfehlungen sichern das Behandlungsergebnis und ein neues, strahlendes Lächeln.

Entfernung der festen Zahnspange

Dank der regelmäßigen Kontrolltermine in unserer Kieferorthopädie können wir einfach feststellen, wann die Therapie abgeschlossen ist und die feste Zahnspange entfernt werden kann. Die Brackets werden vorsichtig von den Zähnen gelöst. Anschließend werden die Reste des Klebers, mit dem die Brackets auf den Zähnen befestigt waren, von den Zähnen entfernt. Nach dem Entfernen der festen Zahnspange fühlen sich die Zähne zunächst anders an und Sie oder Ihr Kind müssen sich noch an das neue Gefühl gewöhnen. Ohne Brackets und Metalldrähte fühlt es sich so an, als wäre sehr viel Platz im Mund. Nach wenigen Tagen ist das Gefühl wieder normal.

Vorbeugende Maßnahmen

Zum Abschluss der Behandlung dokumentieren wir den Behandlungserfolg mit intra- und extraoralen Fotoaufnahmen, Röntgenbildern sowie Abformungen des Ober- und Unterkiefers. So kann abschließend betrachtet werden, wie gut die Zahnspange die Zahnfehlstellung korrigiert hat und vor allem, wie sich die Weisheitszähne entwickelt haben. Hier kann es zur Sicherung des Behandlungsergebnisses notwendig sein, dass diese gezogen werden, damit sich die geraden und korrigierten Zähne nicht erneut verschieben.

Stabilisierende Retainer

Besonders unmittelbar nach der erfolgten kieferorthopädischen Behandlung finden im Knochen und im Weichgewebe immer noch Umbauvorgänge statt, die in der Retentionsphase stabilisiert und gefestigt werden müssen. Damit sich die Zähne und die Kiefer nicht wieder in eine falsche Position verschieben, ist der Einsatz eines Retainers in der Regel notwendig. Gerade nach der kieferorthopädischen Therapie mit einer festen Zahnspange ist die Neigung der Zähne, sich wieder ungünstig zu bewegen, sehr groß.

Über die Dauer der Stabilisierung bzw. Retention entscheiden wir ganz individuell für jeden Patienten. Erwachsenenbehandlungen sind meist komplizierter und auch die Retentionsphase dauert länger als bei einfacheren Behandlungen von Kindern oder Jugendlichen.

Zur Stabilisierung stehen verschiedene Retainer zur Verfügung:

  • Herausnehmbare Retentionsplatte
  • Festsitzender Kleberetainer
  • Transparente Retentionsschiene

Zahnpflege nach dem Ende der kieferorthopädischen Behandlung

Nach der Behandlung mit einer festen Zahnspange und der Entfernung der Brackets sind die Zähne noch empfindlich. Der Zahnschmelz war nun lange Zeit von den Brackets der festen Zahnspange bedeckt und ist jetzt wieder den äußeren Einflüssen im Mundraum ausgesetzt. Die Zähne sollten demnach besonders unmittelbar nach dem Entfernen der festen Zahnspange mit besonderer Sorgfalt gepflegt werden. Wir empfehlen eine weiche bis mittelharte Zahnbürste, eine fluoridhaltige Zahnpasta, die Verwendung von Zahnseide und eine antibakterielle Mundspülung zur Unterstützung.

Bleaching nach der kieferorthopädischen Behandlung

Durch nicht optimale Zahnpflege können nach der Entfernung der festen Zahnspange, sichtbare und störende Verfärbungen auf den Zähnen zu erkennen sein. Bevor Sie ein Bleaching vornehmen, sollten Sie in jedem Fall 1-2 Monate warten, bevor die Zähne aufgehellt werden. So geben Sie dem noch empfindlichen Zahnschmelz Zeit sich wieder zu festigen. Vor einer Bleaching-Behandlung sollten Sie zudem eine professionelle Zahnreinigung durchführen lassen. Während der Behandlung mit der festen Zahnspange gab es Stellen, die bei der Zahnpflege schwer zu erreichen waren. Dort lagern sich potentiell Beläge und Zahnstein ab. Diese werden bei der professionellen Zahnreinigung entfernt und die Zähne für eine Zahnaufhellung mittels einer Bleaching-Behandlung optimal vorbereitet. Teilweise können die Verfärbungen der Zähne auch schon durch die Zahnreinigung entfernt werden.

Sie haben weitere Fragen zur Stabilisierung, den Retainern oder der Zahnpflege nach der kieferorthopädischen Behandlung? Sie möchten wissen worauf Sie oder Ihr Kind achten müssen? Kontaktieren Sie unsere 360°zahnspange Kieferorthopädie in Düsseldorf Oberbilk und vereinbaren Sie einen Termin. Wir beraten Sie gerne.

Jetzt Termin vereinbaren