Sprechen mit Zahnspange

Wie sehr stört die Zahnspange beim Sprechen?

Beeinträchtigung der Aussprache mit der Zahnspange

Bevor Sie oder Ihr Kind eine feste Zahnspange oder eine herausnehmbare Apparatur bei 360°zahnspange bekommen, bestehen bei einigen Patienten Unsicherheiten bezüglich der kieferorthopädischen Therapie. Dies ist aufgrund der Dauer der Behandlung und den Sorgen bezüglich der Ästhetik verständlich. Die Unauffälligkeit der kieferorthopädischen Apparatur, mit der die Zahn- und Kieferfehlstellung behandelt wird, steht im Mittelpunkt der anfänglichen Bedenken. Dazu gehört neben dem Wunsch, dass die Zahnspange möglichst wenig sichtbar ist auch eine wenig beeinträchtigte Lebensqualität. Dazu zählt auch das problemlose Sprechen mit einer Zahnspange. Inwieweit die Aussprache beeinträchtigt wird oder nicht, hängt von der Therapie und den eingesetzten kieferorthopädischen Apparaturen ab.

Lose Zahnspange kann die Aussprache beeinflussen

Eine herausnehmbare Zahnspange kommt in der Regel bei Kindern und Jugendlichen zum Einsatz, da hier die Wachstumsphase positiv genutzt werden kann. Erwachsene tragen eine herausnehmbare Zahnspange meist nur zur Stabilisierung als Retainer. Eine lose Zahnspange ist anfangs ungewohnt, da der Freiraum im Mund eingeschränkt wird. Allerdings gewöhnen Sie oder Ihr Kind sich schnell an die Zahnspange. Mit einer einfachen Platten-Apparatur (z.B. Aktive Platte) ist nach kurzer Eingewöhnungszeit das Sprechen problemlos möglich. Bei größeren losen Zahnspangen, in die Ober- und Unterkiefer einbeißen (z.B. Aktivator), wird der Mundraum stark begrenzt und so auch das Sprechen eingeschränkt. Damit diese Zahnspangen dennoch die für das Behandlungsziel notwendige Wirkung ausüben können, sollte die Apparatur nicht nur nachts, sondern auch nachmittags bei den Hausaufgaben oder abends nach dem Abendessen getragen werden.

Problemloses Sprechen mit fester Zahnspange

Eine von außen angebrachte feste Zahnspange kommt bei Jugendlichen und Erwachsenen gleichermaßen zum Einsatz. Grundsätzlich stehen unabhängig vom Alter verschiedene Bracketsysteme zur Verfügung. Diese unterscheiden sich vornehmlich in Größe und Material. An die Brackets auf den Zähnen und den eingesetzten Drähten, müssen Sie oder Ihr Kind sich anfangs auch noch gewöhnen, aber das Sprechen wird durch die außen an den Zähnen angebrachte feste Zahnspange somit nicht beeinflusst.

Lingualtechnik

Besonders bei erwachsenen Patientinnen und Patienten findet die mit der Lingualtechnik angebrachte feste Zahnspange Anklang. Bei dieser kieferorthopädischen Methode befestigen wir die speziellen Brackets lingual, an der Innenseite der Zähne. Wie bei der klassischen Zahnspange halten die Brackets die Metalldrähte. Die komplette Zahnspange wird also auf der Innenseite der Zähne getragen. Im Vergleich zur außen getragenen, festen Zahnspange ist die Lingualtechnik unauffälliger, schränkt aber den Freiraum der Zunge ein. Beim Sprechen stellt das Zusammenspiel von Zunge und Zähnen einen wichtigen Faktor dar, das durch die innenliegende Zahnspange gestört wird. Das Sprechen mit der nach Lingualtechnik angebrachten Zahnspange ist gewöhnungsbedürftig und Sie oder Ihr Kind müssen das einwandfreie Sprechen damit üben. Besonders die S-Laute sind schwieriger, aber in jedem Fall mit ein wenig Training machbar. Nach 1 bis 4 Wochen haben sich Patientinnen und Patienten eingewöhnt und können auch mit der Lingualtechnik fehlerfrei und problemlos sprechen.

Sie sind sich unsicher, ob mit der Zahnspange ein problemloses Sprechen möglich ist? Sie haben weitere Fragen zur Aussprache mit der Zahnspange? Sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne bei einem ersten Termin bei 360°zahnspange in Düsseldorf Oberbilk.

Jetzt Termin vereinbaren