Mädchen mit Mutter in der Kieferorthopaedie

Warum sind Milchzähne so wichtig?

Milchzähne müssen erhalten werden

Die ersten Zähne, die Milchzähne, erfüllen verschiedene Funktionen, die eine große Rolle in der kindlichen Entwicklung spielen. Die Milchzähne helfen dem Kind Sprechen zu lernen und werden natürlich zum Kauen und Essen benötigt. Vor allem dienen sie den bleibenden Zähnen als Platzhalter, beugen so spätere Zahnfehlstellungen vor und sie unterstützen die Entwicklung der Kiefer- sowie Mundmuskulatur. Bei den jüngeren Kindern spielen die Milchzähne auch in der 360°zahnspange Kieferorthopädie eine ganz entscheidende Rolle.

Milchzähne sind temporäre Zähne

Auch wenn die Milchzähne nur für die kurze Zeit im Mund bleiben und in jedem Fall ausfallen, bedeutet dies nicht, dass sie nicht genauso erhalten werden müssen wie die bleibenden Zähne. Der Lebenszyklus der Milchzähne verläuft wie folgt:

  • Das Zahnen der Kinder beginnt im Alter von sechs bis neun Monaten
  • Als erste Milchzähne brechen meist die vorderen Schneidezähne durch
  • Mit drei Jahren haben Kinder meist alle 20 Milchzähne
  • Ab dem sechsten Lebensjahr fallen die Milchzähne bereits wieder aus

Milchzähne sind Platzhalter für die bleibenden Zähne

Die Milchzähne dienen vor allem den nachfolgenden bleibenden Zähnen als Platzhalter. Fällt der Milchzahn aufgrund eines Unfalls vorzeitig aus oder muss er wegen einer Erkrankung gezogen werden, entsteht eine Lücke. Die verbleibenden Milchzähne können sich nun verschieben, die Lücke ist nicht mehr für den bleibenden Zahn frei und so kann es zu Zahnfehlstellungen auch bei den nachkommenden zweiten Zähnen kommen.

Komplikationen vermeiden

Der vorzeitige Verlust von einem Milchzahn oder sogar mehreren Milchzähnen vor der abgeschlossenen Entwicklung der bleibenden Zähne kann zu Zahnverschiebungen führen. Die Gefahr, dass die Backenzähne nach vorne wandern ist besonders groß. Später kann die notwendige Lücke für den bleibenden Zahn meist nur sehr schwierig wieder geöffnet werden. Einige kieferorthopädische Befunde machen das Einsetzen eines Platzhalters notwendig, um so die Lücke im Milchzahngebiss offen zu halten.

Es gibt verschiedene Platzhalter:

  • Herausnehmbare Platzhalter, eine lose Zahnspange
  • Festsitzender Platzhalter, der am Nachbarzahn befestigt wird
  • Kinderprothesen als Vollprothese

Kiefer- und Gesichtsmuskulatur

Saugen und Kauen entwickelt und trainiert die Kiefer- und Gesichtsmuskulatur. Eine gesund entwickelte Muskulatur unterstützt das Kieferwachstum und hilft zukünftige Kieferfehlstellungen vorzubeugen. Fehlen den Kindern Milchzähne, können diese nicht mehr die gesamte Kauleistung im Mund einsetzen und die Muskulatur wird falsch belastet. Dies kann zu Veränderungen der Stellung des Ober- und Unterkiefers führen.

Gründliche Zahnpflege auch Milchzähne

Auch aus kieferorthopädischer Sicht ist die disziplinierte Zahnpflege der Milchzähne die erste Maßnahme, so dass Milchzähne nicht wegen einer Zahnerkrankung gezogen werden müssen. Für die besondere Pflege der Milchzähne finden Sie im Drogeriemarkt spezielle Zahnpasta und Zahnbürste. Außerdem sollten sie die regelmäßigen Kontrolltermine bei Ihrem Kinderzahnarzt einhalten. So können etwaige Zahnerkrankungen frühzeitig erkannt und die Zahngesundheit Ihres Kindes erhalten werden.

Sie haben weitere Fragen zu den Milchzähnen und der kieferorthopädischen Behandlung Ihres Kindes? Kontaktieren Sie 360°zahnspange Kieferorthopädie in Düsseldorf Oberbilk und vereinbaren Sie einen Termin.

Jetzt Termin vereinbaren