Frau mit unsichtbarer Zahnspange

Welche Möglichkeiten der unsichtbaren Zahnkorrektur gibt es?

Die Kieferorthopädie hat sich in den letzten Jahren stets weiterentwickelt. Die feste Zahnspange muss heutzutage nicht mehr sichtbaren auf der Außenseite der Zähne geklebt werden.

Es besteht die Möglichkeit, diese auf der Innenseite der Zahnoberfläche zu befestigen. Diese Art der kieferorthopädischen Behandlung wird als Lingualtechnik bezeichnet. Sie ermöglicht Zahnkorrekturen, ohne dass sie für die Umwelt sichtbar sind. Gerade in einem anspruchsvollen beruflichen Umfeld ist es für erwachsene Patienten nicht immer angenehm, eine Zahnkorrektur zeigen zu müssen. Aber auch heranwachsenden Jugendlichen erleichtert eine unsichtbare Zahnkorrektur die kieferorthopädische Behandlung.

Außerdem kann heute eine Zahnfehlstellung auch ganz ohne Metall und Drähte korrigiert werden. Die Therapie mit Invisalign® ist eine weitere Methode der unsichtbaren und gleichzeitig schonenden Zahnkorrektur. Hierbei werden transparente, herausnehmbare Schienen verwendet, die sich so perfekt der Zahnfarbe anpassen und sehr unauffällig sind.

Auch zu den herkömmlichen Metallbrackets stellen unauffälligere, zahnfarbenden Keramikbrackets eine Alternative dar. Das moderne Keramikbracket ermöglicht es dem Patienten, die Vorteile der fast unsichtbaren Behandlung mit dem Komfort einer sehr schnellen und effektiven Behandlung zu verbinden.

Je nach Ausprägung der Zahnfehlstellung wird individuell entschieden, welches Behandlungskonzept für den jeweiligen Patienten geeignet ist.

Jetzt Termin vereinbaren