Entspannung für den Kiefer bei Beschwerden

Frau mit schmerzendem Kiefer

Viele Deutsche leiden unter Kieferbeschwerden. Die Ursache dafür ist häufig Stress oder ein Kiefer, der aus der Balance gekommen ist. Die Folgen sind in der Regel nächtliches Zähneknirschen, Kopfschmerzen bis hin zu Nacken- und Rückenschmerzen. Eine umfassende Therapie, mit verschiedenen Spezialisten ist manchmal nötig, um das Gleichgewicht im Kiefer wieder herzustellen. Doch Patienten können auch selber aktiv für Entspannung im Kiefer sorgen.

Was Patienten bei Kieferbeschwerden tun können

  • Die Lippen sollten bewusst so häufig wie möglich geschlossen gehalten werden. So wird der Kiefermuskel entlastet.
  • Die Zahnreihen sollten maximal 20 Minuten am Tag aufeinander liegen, möglichst nur beim Essen. So wird der Kiefermuskel nur für das Nötigste belastet.
  • Verzicht auf besonders harte und schwer zu kauende Nahrungsmittel und bevorzugt Lebensmittel verzehren, die wenig kauintensiv sind.
  • Um angespannte Muskulatur zu lockern, kann der Mund immer mal wieder für zehn Sekunden weit geöffnet werden.
  • Kein Kaugummi kauen!
  • Je nach Befinden den angespannten Bereich des Kiefers wärmen oder kühlen, um Schmerzen zu lindern.
  • Nutzung einer Rotlichtlampe zur Entspannung bis zu drei Mal täglich auf den Kiefer richten.

Lockerungsübungen für den Kiefer

Darüber hinaus kann es bei Beschwerden hilfreich sein, aktive Übungen zur Lockerung und Stärkung des Kiefers regelmäßig zu befolgen.

Entspannungsübungen für das Kiefergelenk

  1. Die Finger bei entspannt geöffnetem Mund auf die unteren Schneidezähne legen und den Unterkiefer behutsam nach unten ziehen, bis ein Dehngefühl einsetzt. Die Dehnung für fünf Sekunden halten und fünf Mal wiederholen.
  2. Zungenkreise bei geöffnetem Mund ziehen, jeweils zehn Mal rechts und links herum. Jeweils drei Mal täglich.
  3. Für eine Massage die Finger vor die Ohren platzieren und mit leichtem Druck bei offenem Mund für 2-3 Minuten in kreisenden Bewegungen massieren. Bei Bedarf auf die Wangen ausdehnen. Massage fünf Mal pro Tag wiederholen.

Stärkung der Kiefermuskeln

  1. Mit der Handfläche einer Hand gegen das Kinn drücken. Das Kinn gegen die Hand nach vorne schieben und den Druck für zehn Sekunden halten. Fünf Wiederholungen.
  2. Die rechte Handfläche gegen die rechte Wange drücken und das Kinn fünf Mal gegen die Hand nach rechts schieben. Die gleich Übung für die linke Seite durchführen. Täglich jede Seite drei Mal trainieren.

Haben Sie Kieferbeschwerden oder Fragen zum Thema? Dann sprechen Sie uns an und wir beraten Sie gerne ausführlich dazu. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer 360°zahnspange Kieferorthopädie in Düsseldorf.

 

Bildquellen: © staras – stock.adobe.com